MEET kino

Projekt von September bis März 2019
 
Bei “MEET kino” gestalten geflüchtete Mädchen ein eigenes Kinoprogramm:
 
Sie recherchieren Filme aller Genres und sichten diese, um jeden Monat einen Kinoabend im kommunalen Kino Hackesche Höfe zu kuratieren und zu organisieren. Der Fokus liegt auf Filmen, die Lebenswelten von jungen Menschen zum Thema haben und wo Frauen Regie führen.
Die Teilnehmer*innen laden die Regisseur*innen oder andere am Film Beteiligte zum Q&A ein, um direkt mit ihnen ins Gespräch zu kommen
und die Vorbilder kennenzulernen. Die Teilnehmer*innen moderieren den Abend und auch das Gespräch mit den Filmemacher*innen selbst.
Im Anschluss schreiben die Teilnehmer*innen in einem Blog einen Artikel über den Kinoabend: http://mpower-maedchen.de/category/filmblog/

 

 

 

 

 

 

Projekt von Mai – Oktober 2019

Nachdem beim ersten “MEET kino” die MPower Teilnehmer*innen ein eigenes Kinoprogramm im Hackesche Höfe Kino gestaltet haben, geht es beim zweiten MEET kino II um ein Kennenlernen der weiteren Berliner Kinolandschaft und Filmkultur und deren Orte sowie eine Vertiefung des ästhetischen Sehens. Im ersten Teilprojekt werden die Teilnehmer*innen die Veranstaltungen der Berliner Kinos und Filmkultur recherchieren und davon jeden Monat eine besuchen.

Weiterhin im Fokus stehen Filme, bei denen Frauen die Regie geführt haben. Bereits bestehende Kontakte zu FilmemacherInnen werden dabei vertieft und neue Kontakte aufgebaut. Im zweiten Teilprojekt wird mit Feminist Film Week der Schwerpunkt auf Festivals gelegt. Begleitend organisieren die Teilnehmer*innen eigenständig Workshops.


Ein Kooperationsprojekt von Mpower e.V., Feminist Film Week und Berlin Mondiale im Rahmen von “Movies in Motion”, ein Programm vom BJF (Bundesverband Jugend und Film) gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.