Kulturelle Filmbildung für Mädchen

 

Im kulturellen- und medienbildungsbereich beschäftigen wir uns mit Themen wie Kunst und Medien, Identitätsfragen und Berufsorientierung, Frauenbilder und Frauenerechte, sowie Gesellschaft und politische Bildung. Das Medium Film ermöglicht es den Mädchen und jungen Frauen ihre Stimme sichtbar und hörbar zu machen und so ihre Lebensperspektiven und Meinungen mit anderen zu teilen.

Unsere NGO Räumlichkeiten dienen nicht nur dem Austausch der Mädchen untereinander, sondern auch geladenen Gästinnen u.a. aus männerdominierten Film- und Medienberufen. Zentraler Teil ist der Mädchen Filmtreff in dem die Teilnehmerinnen Kurzfilme vom Drehbuch bis zur Postproduktion entwickeln und Medienkompetenzen erlangen. Das Medium Film dient als kreatives Ausdrucksmittel für gesammelte Erfahrungen und Projektideen.

 

Regelmäßige Kinobesuche sind Teil des Programms! Es werden vor allem Filme geschaut, die von Frauen gedreht wurden. Im Filmblog teilen die Mädchen dann im Nachhinein ihre Meinungen und Eindrücke zu den gesehenen Filmen.

Bei unserem Projekt „MEET kino“ hatten die  Mädchen in den vergangenen Jahren die Möglichkeit ein eigenes Kinoprogramm zu gestalten: Sie recherchierten Filme aller Genres und sichteten diese, um jeden Monat einen Kinoabend im kommunalen Kino Hackesche Höfe zu kuratieren und zu organisieren.

Jeden Sommer findet im „Lehrlingsheim“ des Kulturkosmos e.V.  unsere siebentägigen Summer Film Camps statt. Den Jugendlichen werden grundlegenden Elemente des visuellen Geschichtenerzählens vermittelt. In Gruppen arbeiten sie an ihren eigenen Kurzfilmen, welche persönliche Themen, wie Fragen nach Identität,  der Gesellschaft und ihrem eigenen Lebensweg aufgreifen. Dabei werden sie von professionellen Berliner- und internationalen Filmemacher*innen unterstützt.