MEIN LIEBSTER STOFF & Q&A von und mit Gaya Jiji

Am 12.01.2019 haben wir im Lichtblick Kino den Spielfilm “MEIN LIEBSTER STOFF” von Gaya Jiji gesehen und die Regisseuruin getroffen! Damaskus im Frühjahr 2011: während sich in Syrien der Arabische Frühling anbahnt, träumt die 25-jährige Nahla von einem anderen Leben, einem Leben individueller und freier Selbstbestimmung. Die Hochzeit mit Samir, einem in die USA emigrierten[…]

DIL LEYLA (Asli Özarslan) Screening by Mpower (25 Januar)

Am 25. Januar 2019 haben wir den Dokumentarfilm „DIL LAYLA“ gezeigt. Im Anschluss an das Filmscreening hatten wir das Vergnügen die Regisseurin des Films Asli Özarslan, bei uns zu begrüßen.  Der Film Poträtiert die 26-jährige Leyla Imret, die 2014 als HDP-Politikerin zur Bürgermeisterin der anatolischen Stadt Cizre gewählt wurde. Zuvor hatte Leyla in Bremen bei[…]

Interkulturelle Jugendfilmtage 2019

Mpower Filme bei den JugendFilmTagen dabei !!! Die Berliner Aids-Hilfe mit Unterstützung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) Schülerinnen und Schüler zwischen 13 und 21 Jahren ins Kino ein. Dieses Mal liegt der Fokus auf Angeboten für geflüchtete Jugendliche und Filmen mit verschiedenen kulturellen Perspektiven. Mehr Infos und Programm findet ihr hier: https://www.berlin-aidshilfe.de/interkulturelle-jugendfilmtage-2019 Please follow and like[…]

DIE DEFEKTE KATZE Screening und Q&A mit Susan Gordanshekan

Am 21.12.2o18 haben wir den Spielfilm “Die defekte Katze” gezeigt, und hatten die Filmemacherin Susan Gordanshekan zu Gast, die bei dem Film Drehbuch geschrieben hat und Regie geführt hat. Der Film erzählt die Geschichte die umgekehrte Liebesgeschichte von Mina und Kian (siehe Synopsis unten). Jameela: Mir hat der Film gut gefallen, da man viele Szenen,[…]

FEMALE PLEASURE Screening und Q& A mit Leyla Hussein

Am 23.11.2018 haben wir den Dokumentarfilm FEMALE PLEASURE von Barbara Miller gezeigt. Fünf mutige, kluge und selbstbestimmte Frauen stehen im Zentrum des Films, und sie kämpfen für sexuelle Aufklärung und Selbstbestimmung aller Frauen, hinweg über jedwede gesellschaftliche sowie religiöse Normen und Schranken. Wir hatten die große Ehre und Freude eine der Protagonistinnen des Films als[…]

Screening & Panel in Munich/Arrival Cities:Migrating Artists and New Metropolitan

Five short films by Mpower where shown, which each thematize urban life from a migrant perspective. Afterwards, the films, approaches, processes, and experiences where discussed together with Mervete Bobaj, project manager of M-Power, and four young M-Power filmmakers. This event is part of the international conference Arrival Cities: Migrating Artists and New Metropolitan Topographies. The[…]

Screening and Panel beim “International Conference of ERC Research Project METROMOD”

Five short films by Mpower where shown, which each thematize urban life from a migrant perspective. Afterwards, the films, approaches, processes, and experiences where discussed together with Mervete Bobaj, project manager of M-Power, and four young M-Power filmmakers. This event is part of the international conference Arrival Cities: Migrating Artists and New Metropolitan Topographies. The[…]

MIGRATED YOUTH POETRY FICTION FILMS – Mpower Girls präsentieren Mpower Filme!

Am 19. Oktober 2018 haben wir unser eigenes Filmprogramm präsentiert. Dieses Jahr war die Mpower Mädchen Filmwerkstatt wieder sehr aktiv, und es gab auch wieder einen Sommer Filmcamp für junge Geflüchtete! Es sind viele neue Kurzfilme entstanden, von dokumentarischen Arbeiten über  Filmexperimente zu Spiel- und Poesiefilmen! Wir junge Filmemacher*innen waren überall dabei, und haben von[…]

MEET kino Filmprogramm im Hackesche Höfe Kino: SCHILDKRÖTENWUT von Pary El-Qalqili

  Am 28. September 2018 lief bei dem von uns kuratierten monatlichen Filmprogramm “MEET kino” der Dokumentarfilm SCHILDKRÖTENWUT von Pary El-Qalqili. Die Regisseurin war unser Gast und wir haben uns gefreut mit ihr über den Film zu diskutieren! Joharah (Moderation): Der Dokumentarfilm “Schildkrötenwut” war sehr schön und auch ein bisschen traurig.  Nach dem Film habe ich[…]